27.04.2011 - Minderung durch Lärmschutzbelag nur -3dB(A)

Wir haben von der Autobahndirektion Südbayern Antwort auf unsere Anfrage nach der Wirksamkeit des 2010 verlegten Lärmschutzbelags erhalten:
Auszug: ""Die Messungen vor Einbau des neuen Belages haben für den vorhandenen Belag einen sogenannten DstrO-Wert von -2 bis -3 dB(A) ergeben.
Bei den Messungen des neuen Belages hat sich bestätigt, dass dieser einen DStrO-Wert von -5 bis -6 dB(A) aufweist.
Insgesamt wurde also durch die Maßnahme eine Lärmminderung an der A 96 von -3dB(A) erzielt...."

Lesen Sie dazu die Anfrage vom 17.12.2010 der Freien Wähler und Antwort der bayerischen Staatsregierung über die Wahrnehmung von Lärmminderungsmaßnahmen durch Fahrbahnbeläge:
Auszug: "Lärmminderungsmaßnahmen sind unabhängig von der absoluten Lärmbelastung ab einer Pegelreduzierung um mindestens 3 dB(A) wahrnehmbar."

Wer ist online

Aktuell sind 35 Besucher online

Neue Flächen für München - das Grüne "Münchner Band" - Eine Investition in die Zukunft

Termine

Medienecho