03.12.2013 - Inhalte für die Machbarkeitsstudie können bis Frühjahr 2014 erarbeitet sein

Wir haben beim Referat für Stadtplanung und Bauordnung nachgefragt:
Warum wird eine Machbarkeitsstudie für die A96 in 2 Stufen beschlossen?
Handelt es sich hier um eine Verzögerungstaktik bezogen auf den OB-Wahlkampf 2014?
Warum zahlt die Stadt München für einen 3-tägigen Event "Walk21" über 500.000 € und hat für die Machbarkeitsstudie der A96 in der 1. Stufe nur 30.000,00 € eingeplant, und zwar nur voraussichtlich für 2014?

Lesen Sie hier die Antwort vom Referat für Stadtplanung und Bauordnung.

Wer ist online

Aktuell sind 48 Besucher online

Neue Flächen für München - das Grüne "Münchner Band" - Eine Investition in die Zukunft

Termine

Medienecho