19.01.2009 - Wo bleibt der Lärmschutz!

Die A 96 soll zwischen Germering und Oberpfaffenhofen möglichst rasch 6-spurig ausgebaut werden!
Die Verkehrsbelastung auf der gesamten A 96 wird weiter steigen, ohne dass die Anwohner im Münchner Stadtgebiet vor den Auswirkungen geschützt werden!
Bei Ausbau auf 6 Spuren handelt es sich um Lärmvorsorge, so dass die Anwohner zwischen Germering und Oberpfaffenhofen ein Recht auf Lärmschutzmaßnahmen haben. 
Für das Projekt werden bereits 50 Millionen Euro kalkuliert.
Die Einhausung im gesamten Münchner Stadtgebiet kostet ca. 130 Millionen Euro und würde alle Anwohner an der A 96 im gesamten Münchner Stadtgebiet vor Lärm und Schadstoffen schützen. 
Artikel SZ v. 19.01.2008
Unterstützen Sie unsere Bürgerinitiative und werden Sie Mitglied!

Wer ist online

Aktuell sind 12 Besucher online

Neue Flächen für München - das Grüne "Münchner Band" - Eine Investition in die Zukunft

Termine

Medienecho