11.07.2017 - Antwort von Innenminister Herrmann - Vorlage für eine Machbarkeitsstudie doch noch dieses Jahr?

Nachdem uns das Planungsreferat der LHM mitgeteilt hat, dass die Vorlage für die Entscheidung einer Machbarkeitsstudie erst dem Stadtrat vorgestellt werden kann, wenn die Personalbesetzung geklärt ist, haben wir das Bayerische Innenministerium um Unterstützung gebeten. Und wir haben Antwort bekommen: Herr Minister Herrmann sieht keine Engpässe bei der LHM München, obwohl die Vorlage nach einem Stadtratsbeschluss seit über 3 Jahren zur Abstimmung in den Stadtrat hätte eingereicht werden müssen. Wenn es keine Engpässe bei der LHM gibt, liegt es dann an der Prioritätensetzung? Ist Herrn OB Reiter eine Planung für den Englischen Garten-Tunnel wichtiger als der Schutz der Gesundheit von Bürgern? Und, Herr Minister Herrmann sieht die Lösung mit der Installation einer Verkehrssteuerungsanlage! Lesen Sie hier die Antwort vom Innenministerium. Zaubert eine Verkehrssteuerungsanlage denn den Verkehr weg? Herr OB Reiter sieht die Lösung am Aussperren der Dieselfahrzeuge. Wo will er denn da beginnen, am Stadtrand mit Aussperren aller Diesel-Kfz einschließlich der 4.000 - 5.000 Lkw's pro Tag?
Wir müssen Städte umbauen, um den Schutz zu erhalten, denn Menschen, die an viel befahrenene Straßen wohnen, sterben früher und Politik schaut zu!

Aktueller Beitrag im ARD vom 10.07.2017: Exclusiv im Ersten: Keine Luft zum Atmen

10.07.2017 | 29 Min. | UT | Verfügbar bis 10.07.2018 | Quelle: Das Erste

Menschen, die täglich mit Atemwegserkrankungen kämpfen, Autokonzerne, die mit zu hohen Schadstoffwerten tricksen, eine Politik, die jahrelang gezielt wegschaut. Wer ist verantwortlich für die schlechte Luft in Deutschlands Städten?
http://mediathek.daserste.de/Reportage-Dokumentation/Exclusiv-im-Ersten-Keine-Luft-zum-Atmen/Video?bcastId=799280&documentId=44317960

Wer ist online

Aktuell sind 136 Besucher online

Neue Flächen für München - das Grüne "Münchner Band" - Eine Investition in die Zukunft

Termine

Medienecho